SCHULE | SCHLAGZEILEN | A-Z | KONTAKT | SERVICE ( Mittagessen Vertretungsplan)
Krankmeldungen alle Jahrgänge: 040 428 891-157

Home > Schwerpunkte > Klimaschule

Klimaschule

Die Heinrich-Hertz-Schule engagiert sich seit dem Jahr 2010 durchgehend im Netzwerk der Hamburger Klimaschulen. Der Klimaschutzplan unserer Schule wird jährlich weiterentwickelt. Im Oktober 2018 haben wir uns erneut erfolgreich als Klimaschule beworben.

Seit dem Jahr 2017 gestalten wir, als eine der 26 Pilotschulen im Climate Action Project (CAP) der UNESCO-Projektschulen die Leit- und Rahmenrichtlinien für die Teilnahme anderer Schulen an diesem Projekt mit. Das Netzwerk der CAP-Schulen umfasst weltweit 250 Schulen. Das Ziel ist es die Schulen als Ganzes klimafreundlich umzuwandeln (Whole School Approach). Dies betrifft nicht nur die Verankerung von Klima- und Umweltrelevanten Inhalten in den schulinternen Curricula, sondern bedeutet die Ausrichtung jeder Tätigkeit innerhalb der Schulgemeinschaft unter Berücksichtigung des Klima- und Umweltschutzes. Hierzu finden halbjährlich Fortbildungen statt, an denen das CAP-Team unserer Schule mit Lehrenden sowie Schülerinnen und Schülern teilnimmt.

Für die Vernetzung der Schülerinnen und Schüler untereinander, für die Förderung und Umsetzung von Schülerprojekten und für die Fortbildung aller Schülerinnen und Schüler, wurden in den Klassenräten jeweils ein Klimabeauftragter und ein Vertreter gewählt. Diese 60 Gesandten der Klassen bilden den Klima-Rat. So werden an unserer Schule Strukturen angelegt, die beständig den Klima- und Umweltschutz vorantreiben. Der Klima-Rat sammelt regelmäßig Ideen, plant Projekte, vernetzt interessierte Schülerinnen und Schüler, und informiert über laufende und geplante Klima-Projekte. Die Klimabeauftragten werden regelmäßig fortgebildet und tragen als Multiplikatoren Informationen in die Klassen weiter. Außerdem regen sie in den Klassenräten Diskussionen zu ausgewählten Themen an oder tragen Themen aus den Klassen-Räten in den Klima-Rat. Der Vorsitz des Klima-Rates stellt mit der Mitgliedschaft in der Klimagruppe die Vernetzung zu anderen Teilen der Schulgemeinschaft her. Die Klimagruppe besteht aus dem Vorsitz des Klima-Rates, der Schulleiterin, Vertretern der Lehrerinnen und Lehrer und des Verwaltungspersonals, dem Hausmeister und dem Klimabeauftragten. So wird hier die Schulgemeinschaft fast vollständig abgebildet.

Jährlich werden zahlreiche Klimaschutz-Projekte in den UNESCO-NAWI-Profilen, den Pausen-AG, der Projektwoche sowie anderen Projekten der Schule umgesetzt. Das Repair-Cafe, dass wir seit dem Jahr 2017 aufbauen soll diese Projekte unterstützen und folgt selbst dem Gedanken eines nachhaltigeren Umgangs mit Ressourcen. Hier sollen in Zukunft alle Mitglieder der Schulgemeinschaft aber auch Menschen aus dem Bezirk die Möglichkeit erhalten, die Nutzungsdauer von Alltagsgegenständen zu verlängern und das eigene Konsumverhalten zu verändern.

Jan Broder Mahler(Klimaschutzbeauftragter)

SCHULE

Ansprechpartner

Leitbild & Schwerpunkte

Geschichte

Bildungsgänge

Profile

Projekte

Ganztag

Partner & Freunde

Unterricht



TERMINE

GALERIE


MINT-Tag 2018
| Alaskaaustausch 2018 | Trier-Exkursion 2018 | Watt erlebt - Profilfahrt Neuwerk | Pop-Projekt 2018 |
© Heinrich-Hertz-Schule 2019 Datenschutzerklärung | Impressum