SCHULE | SCHLAGZEILEN | A-Z | KONTAKT | SERVICE ( Mittagessen Vertretungsplan)
Krankmeldungen alle Jahrgänge: 040 428 891-157
Silbermedaille für unsere Ruderinnen beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ 2019


10.11.2019 Sieben Ruderinnen, zwei Coaches, ein nagelneues Ruderboot und funkelnde Medaillen: Im Jubiläumsjahr „50 Jahre JTFO“ konnte das HHS-Ruderteam um unsere Coaches Frau Mittig und Herrn Korten eine Silbermedaille beim Bundesfinale in Berlin gewinnen!

Nach einem souveränen Vorlaufsieg deutete sich an, dass für unsere Mannschaft im Finale des Mädchen-Doppelvierers mit Steuerfrau ein Platz auf dem Podest drin ist. Doch was haben die Siegerinnen des zweiten Vorlaufes im Vergleich zu unserer Mannschaft drauf? Die Antwort lieferten die Ruderinnen vom Sportinternat Potsdam (Brandenburg) im Finale: für uns war dieses sehr gute Team an diesem Tag einfach zu stark. Dennoch überwog die Freude über den „Vizemeister“ und den Gewinn der Silbermedaille im Bundesfinale 2019.
Herzlichen Glückwunsch dafür an Marit Runge, Emma Benedict, Finja Steffen, Charlotte Moritz und Steuerfrau Aliya Blake !!!

Unser Dank (für die Unterstützung des Teams als Ersatzruderin) und unser Glückwunsch (für den Sieg beim Landesentscheid in Hamburg) gehen auch an Jette Jachmann und an Antonia Behrmann !!! Wer mitgezählt hat, müsste jetzt bei sieben Ruderinnen angekommen sein.

Ein spezieller Dank geht an Carola Mittig für großartige Erfolge im Kampf gegen nicht wenige bürokratische Hindernisse, für ihre unschätzbar wertvollen „Connections“ und vor allem dafür, dass sie über Wochen hinweg die „gute Seele“ unseres Teams war! Ein großes Dankeschön für finanzielle und organisatorische Unterstützung seitens der Schule geht stellvertretend an Frau Heidelberg und Herrn Klimpki. Ein weiteres großes Dankeschön geht jeweils an den Landestrainer Nils Meyer (für die Bereitstellung eines nagelneuen Doppelvierers und die organisatorischen Hilfen) sowie an uns wohlgesonnene Unterstützer im ARV Hanseat (Nando, Lasse, Dylan, Charlotte, Michael)! Danke auch an Achim Eckmann (Hamburger Schulruderverband) für wertvolle Tipps und aktive Hilfe. Man kann herauslesen, dass sehr viele Menschen ihren Teil dazu beigetragen haben, dass wir eine erfolgreiche Teilnahme am Bundesfinale JTFO vermelden können.

„Jugend trainiert für Olympia“, der Bundeswettbewerb der Schulen, wird seit 1969 ausgetragen und ist de facto die deutsche Schülermeisterschaft in mittlerweile 21 Sportarten. Jährlich nehmen bis zu 800.000 Schülerinnen und Schüler an den Ausscheidungswettkämpfen in den 16 Bundesländern teil. Die jeweils besten von ihnen werden Landessieger und qualifizieren sich damit für das Bundesfinale. Noch vor wenigen Jahren drohte JTFO das finanzielle „Aus“, doch die beeindruckende Bilanz von fünfzig Jahren tollem Schulsport hat viele Verantwortliche umdenken lassen. Der besondere Stellenwert von JTFO wurde u.a. von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier hervorgehoben, als er in diesem Herbst die Bundesfinalisten und geladene Gäste aus Politik und Sport im Berliner Olympiastadium begrüßte.

Die Chancen stehen also gut, dass auch in den kommenden Jahren jährlich tausende Schülerinnen und Schüler bei „Jugend trainiert für Olympia“ starten können. Alle Ruderinnen und Ruderer an der HHS (und wer das werden möchte) sind herzlich eingeladen, sich bei Frau Mittig oder bei Herrn Korten zu melden, um auch 2020 in Berlin zu zeigen, dass man an der HHS mit Skulls und Riemen umzugehen versteht.

Jürgen Korten

HHS-Schlagzeilen

SCHULE

Ansprechpartner

Leitbild & Schwerpunkte

Geschichte

Bildungsgänge

Profile

Projekte

Ganztag

Partner & Freunde

Unterricht / Fächer



TERMINE

09.12.2019 Infoabend zur Sekundarstufe II

10.12.2019 UNESCO-Menschenrechtstag für Jg. 10, VS

11.12.2019 Weihnachtskonzert

12.12.2019 Weihnachtskonzert

GALERIE


Bundesjugendspiele 2019
| Abiturfeier 2019 | PopProjekt 2019 | Tag der offenen Tür 2019 | Taste for school |
Alle Fotostrecken

© Heinrich-Hertz-Schule 2019 Datenschutzerklärung | Impressum